Kirchengemeinden Adelebsen und Erbsen

Die Kirchengemeinden Adelebsen und Erbsen haben gewählt!

Neuer Kirchenvorstand in Adelebsen

Ca 200 Wahlberechtigte haben am vergangenen Sonntag an der Wahl zum neuen Kirchenvorstand der St. Martini Kirchengemeinde für die Amtsperiode 2018 bis 2024 teilgenommen. Die Wahlbeteiligung lag bei 12,73 %. Wir danken allen Gemeindemitgliedern, die sich an der Wahl beteiligt haben und damit die Arbeit des neuen Kirchenvorstandes unterstützten!

Zur Wahl standen

Heidrun Kühnert
Luca Keller
Michaela Behmke
Angela Seidel-Röttger
Anne Sowinski
Inga Ritter

Gewählt wurden die ersten vier Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher.

Zwei weitere Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher (Anne Sowinski und Inga Ritter) werden voraussichtlich in einem späteren Berufungsverfahren für den neuen Kirchenvorstand vorgeschlagen.


Neuer Kirchenvorstand in Erbsen - Lödingsen - Wibbecke

227 Wählerinnen und Wähler haben am 11. März 2018 an der Wahl des neuen Kirchenvorstandes der Kirchengemeinde Erbsen mit den Dörfern Erbsen, Lödingsen und Wibbecke teilgenommen. Zum ersten Mal gab es eine gemeinsame Liste aller Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl sowie ein mobiles Wahlbüro, dass allen Wählern die Möglichkeit bot, in ihrem Dorf aber auch im Nachbardorf wählen zu gehen. Viele Wählerinnen und Wähler ergriffen nach dem Gottesdienst in Lödingsen die Chance, ihre Stimmen abzugeben. Die Wahlbeteiligung lag bei 28,55 %. Vielen Dank allen Gemeindemitgliedern, die sich an der Wahl beteiligt haben und damit die Arbeit des neuen Kirchenvorstandes unterstützten!

Zur Wahl standen

Steffen Rien, Lödingen
Hans-Ulrich Schulze, Wibbecke
Sabine Porde, Lödingsen
Margret Wolter, Erbsen
Tanja Melchior, Lödingsen
Christiane Anlauf, Lödingsen
Ilona Kühn, Wibbecke
Cornelia Sonne, Wibbecke

Gewählt wurden die ersten sechs Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher. 

Für die Dörfer Erbsen und Wibbecke werden zwei weitere Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher in einem späteren Berufungsverfahren für den Kirchenvorstand vorgeschlagen. 

Die Ergebnisse der Wahl werden in den kommenden Gottesdiensten samt Hinweis auf das mögliche Beschwerderecht bekanntgegeben. 

Die Einführung der neu gewählten Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher in ihr Amt wird
in der Kirchengemeinde Erbsen am Sonntag, 17. Juni 2018 und
in der Kirchengemeinde Adelebsen am 24. Juni 2018 erfolgen.

Allen Kandidatinnen und Kandidaten gilt ein herzlicher Dank für ihre Bereitschaft, sich für die Belange ihrer Kirchengemeinde einzusetzen. 

Herzlich möchten wir uns auch bedanken bei den fleißigen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die in allen vier Orten aktiv waren und unsere Kirchenvorstandswahl unterstützt haben! Vielen Dank!

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kirchenvorstandswahl der Kirchengemeinde Adelebsen


Heidrun Kühnert, Adelebsen, 64 Jahre, verheiratet, vier erwachsene Kinder u. drei Enkelkinder
Beruf: Med. techn. Assistentin
Ich wünsche mir Kirche mit aktiven, ideenreichen Gemeindegliedern, um Kirche lebendig zu gestalten---
Kirche lebt durch Mitmachen!

Mein Name ist Michaela Behmke, bin 45 Jahre alt und Friseurmeisterin. Ich bin verheiratet mit Matthias Behmke und habe 2 Kinder (Maximilian 18 Jahre + Merlin 10 Jahre). "Ich wünsche mir Kirche mit Zukunft für jung und alt"....

Angela Seibel-Röttger, Adelebsen. Ich bin 48 Jahre, verheiratet mit Benno Seibel und habe drei Kinder (21, 18 und 6 Jahre). Gelernt habe ich Versicherungskauffrau und arbeite in Teilzeit bei der Gothaer in Göttingen. 

Ich wünsche mir Kirche mit einer Gemeinschaft,  die lebendig und bunt ist. 

Inga Ritter, Adelebsen, 43 Jahre, Studienrätin Kunst, alleinerziehend, zwei Kinder (6 & 8 Jahre)

Ich wünsche mir eine offenen, lebendige, mutige und wache Kirche in der junge und alte, Familien, Paare und einzelne Menschen aller Herrkunft Anknüpfungspunkte finden und sich zuhause fühlen können. Ich wünsche mir einen Austausch, gar eine Auseinandersetzung über wie wir verantwortungsbewusst, aber auch glücklich und staunend miteinander leben können. Ich wünsche mir, dass wir in Gemeinschaft über unsere eigenen Begrenzung hinaus wachsen.

Luca Keller, Adelebsen, 18 Jahre, Schüler mit Aushilfsjob auf einer Tankstelle

Ich wünsche mir Kirche mit Abwechslung für Groß und Klein!

Anne Sowinski, 37 Jahre, 2 Kinder, Lehrerin aus Adelebsen

"Ich wünsche mir Kirche als Ort für Austausch, Offenheit und Mut für Neues."



Unsere Kandidaten für den Kirchenvorstand in Erbsen - Lödingsen - Wibbecke


Christiane Anlauf aus Lödingsen, 64 Jahre, 3 Kinder, Rentnerin
Ich wünsche mir: In einer Gemeinschaft mit Menschen braucht sich niemand allein zu fühlen. Das Leben ist schön, wenn ich glücklich bin sowieso, aber auch wenn ich mich einsam fühle hilft ein Gesprächsaustausch mit Menschen die zuhören können.


Cornelia Sonne aus Wibbecke, 54 Jahre, 1 Kind, Heilerziehungspflegerin, Heilpädagogin

Ich wünsche mir Kirche mit vielen netten Projekten egal welcher Glaube, Alter und Herkunft der Menschen.


Hans Ulrich Schulze aus Wibbecke, 62 Jahre, verheiratet , 3 Kinder.

Ich wünsche mir Kirche damit die Menschen wieder zueinander finden.


Ilona Kühn aus Wibbecke, 59 Jahre, verheiratet, 2 Kinder.

Ich wünsche mir Kirche mit mehr Gottesdienstbesuchern.


Margret Wolter aus Erbsen, 49 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, Schulleiterin

Ich wünsche mir eine Kirche die offen ist für alle Menschen.


Sabine Porde aus Lödingsen, 56 Jahre, verheiratet , 3 Kinder, MFA

Ich wünsche mir Kirche mit offenen Türen, damit wir auch in unserer Kirchengemeinde das Projekt "offenen Kirche" verwirklichen können.


Steffen Rien aus Lödingsen, 37 Jahre, verheiratet , 2 Kinder, Landwirt.

Ich wünsche mir Kirche mit Mut , viel Farbe, mehr Freiräume aber auch Traditionen zu erhalten, so das auch jung und alt sich geborgen fühlen. Es macht mir Freude Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen mitzutragen  - mit Gottliebe!


Tanja Melchior aus Lödingsen, 45 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Einzelhandelskauffrau

Ich wünsche mir Kirche mit einer guten Zusammenarbeit zwischen alt und jung, sowie eine gute Gemeinschaft zwischen den Gemeinden. Eine Mitarbeit im Kirchenvorstand interessiert mich sehr, weil mir das Wohl der Gemeinde am Herzen liegt und mir der christliche Glaube wichtig ist.

Bekanntmachung zur Kirchenvorstandswahl 

am 11. März 2018

Wahlvorschläge & Wählerliste

Am 11. März 2018 wird in unseren Kirchengemeinden genauso wie in allen Kirchengemeinden unserer Landeskirche ein neuer Kirchenvorstand gewählt.

Die Zahl der zu Wählenden ist von den Kirchenvorständen für die Gemeinde Adelebsen und die Gemeinde Erbsen auf jeweils sechs Personen festgesetzt worden. Zwei Kirchenvorsteher werden nach der Wahl zusätzlich als berufene Kirchenvorsteher dem neuen Kirchenvorstand angehören. 

Neu: Für die Gemeinde Erbsen wird es eine gemeinsame Liste der zu Wählenden geben.

Das Wahlrecht haben alle Kirchenmitglieder, die bis zum Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, haben am Wahltag unserer Kirchengemeinde angehören und in der Wählerliste eingetragen sind.

Wählerliste:

Bitte überprüfen Sie daher, ob Sie in der Wählerliste eingetragen sind.

Die Wählerliste liegt bis zum 14. Januar im Gemeindebüro aus und kann zu den Öffnungszeiten eingesehen werden (mittwochs 9-12 Uhr). Außerhalb der Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an Diakon Bendig.

Wahlvorschläge:

Jedes wahlberechtigte Gemeindeglied kann bis zum 22. Januar 2018 Kandidaten und Kandidatinnen für die Wahl vorschlagen.

Wahlvorschläge sind dem Kirchenvorstand über ein Kirchenvorstands-mitglied, der Pastorin oder das Gemeindebüro schriftlich zuzuleiten.

Jeder Wahlvorschlag muss von mindestens 10 Wahlberechtigten aus unserer Kirchengemeinde unterschrieben sein.

In den Kirchenvorstand kann gewählt werden, 

  • wer am 11. März 2018 das 18. Lebensjahr vollendet hat und 
  • seit mindestens drei Monaten unserer Kirchengemeinde angehört und 
  • von denen erwartet werden kann, dass sie mit Engagement und Freude die Aufgaben eines Kirchenvorstehers / einer Kirchenvorsteherin erfüllen.